Pferdewissen

Pferde richtig trainieren: So geht´s.

Zu jeder Zeit befinden sich Reiter und Pferd gemeinsam in dreierlei Hinsicht in einer von drei Phasen. Nämlich bezüglich des Ausbildungswegs, der Übungseinheit und des Übungselements. Der Reiter tut gut daran, das zu jeder Zeit zu berücksichtigen. Nur so ist gewährleistet, dass er sich und sein Pferd zwar fordert, aber nicht über- oder unterfordert. Nur so kann das Pferd gesund, freudig und leistungsbereit seinem nicht gerade einfachen Beruf nachgehen.

Offenstallhaltung für alle Pferde

Inzwischen werden nicht nur Freizeitpferde, sondern auch mehr und mehr Sportpferde im Offenstall gehalten. Doch nicht jeder Offenstall bringt tatsächlich alle Voraussetzungen mit, eine "artgerechte" Haltung zu gewährleisten. Entscheidend für den Erfolg eines solchen Stalls sind das professionelle Management und die durchdachte Bauweise.

Pferdestall optimal planen und einrichten

Unsere Pferde haben ebenso genaue Vorstellungen von ihrem Stall wie wir von unserer Wohnung. Wir menschlichen „Höhlenbewohner“ dürfen jedoch die Bedürfnisse des steppenbewohnenden Fluchttiers Pferd nicht vom eigenen Standpunkt aus betrachten, sondern müssen erkennen, dass hier grundverschiedene Ansprüche vorliegen.

Pferdehaltung – eine Übersicht

Jedes Pferd ist ein Individuum, doch teilen alle Pferde arttypische Anforderungen an ihre Umwelt. Verschiedene Haltungssysteme vermögen diesen Ansprüchen mal mehr, mal weniger gerecht zu werden. Der Pferdefreund ist gehalten, bei der Wahl einer Haltungsform für sein Pferd nicht nur eigene Wünsche, sondern auch die Bedürfnisse seines Pferdes zu berücksichtigen. Nicht zuletzt spielen auch Tierschutzaspekte eine große Rolle.

Pferde Integrieren in eine neue Herde

Bei vielen Haltern von Boxenpferden kommt irgendwann der Wunsch auf, dem geliebten Vierbeiner ein artgerechtes Leben im Offenstall zu ermöglichen. Dem Wunsch folgt die Frage nach der Durchführbarkeit einer solchen einschneidenden Veränderung der Lebensumstände. Wie integriert man ein neues Pferd in einen Offenstall?

Bodenarbeit mit Pferden: Eine Anleitung

Unter dem Begriff Bodenarbeit finden sich verschiedene Methoden, die teilweise aufeinander aufbauen oder voneinander abgeleitet werden können, teilweise aber auch als eigenständige Technik aufzufassen sind. Sie begleiten unsere Pferde von Anfang an durch ihr Berufsleben, bereiten Ausbildungsschritte vor, verfeinern das Erlernte, vertiefen oder erweitern Lektionen. Bodenarbeit kann die Arbeit unter dem Sattel ergänzen und manchmal auch ersetzen.

Weidepflege für Pferdekoppeln: So machen Sie’s richtig!

Das Weidetier Pferd setzt aufgrund seiner arttypischen Eigenschaften der Weide ziemlich zu: Es verbeißt und verdichtet die Grasnarbe, lässt Lücken entstehen und leistet damit der Ansiedelung unerwünschter Pflanzen Vorschub. Zudem werden die Weiden stark verkotet und die beschmutzten Bereiche dann gemieden. All dies hat eine Abnahme des Ertrags, eine Reduzierung der Artenvielfalt und eine Zunahme des Unkrautdrucks zur Folge – wenn der Pferdehalter nicht mit der richtigen Weidepflege rechtzeitig gegensteuert.

Weidezäune: Die verschiedenen Systeme

Ohne Huf kein Pferd, ohne Zaun keine Pferdeweide. Zäune halten Pferde hinter Schloss und Riegel auf der Sicherheit der Weide und ermöglichen ungestörtes Weidevergnügen. So unterschiedlich wie unsere Pferde hinsichtlich Rasse, Gemüt, Alter und Geschlecht sind, die Lage der Weide bezüglich etwa Nähe zu Autobahnen, Winddruck, Bodenbeschaffenheit oder Niederschlagsmengen, desto verschieden auch die Ansprüche an die Umzäunung. Zäune müssen standfest, gut sichtbar und ausbruchssicher sein, wobei absolute Sicherheit nie gegeben ist.