Stuten-Management

Ist der geeignete Deckhengst ausgewählt und die Art der Bedeckung (Natursprung oder künstliche Besamung) entschieden, beginnt die Vorbereitung der Stute auf die Trächtigkeit. Worauf man dabei achten muss, wann der richtige Zeitpunkt ist oder ob eine tragende Stute geritten werden kann, sind einige Fragen dieser Rubrik. Außerdem bekommen Sie Tipps für den Umgang mit rossigen Stuten, wichtige Informationen zur Geburt und darüber, wie Sie bei Bedarf eine Ammenstute für Ihr Fohlen finden.

Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Stuten-Management ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.
Pferdegesundheit
Schwerpunktthema / Stuten-Management
Pferdezucht – auf natürlichem Weg zum gesunden Fohlen

Dem arg beanspruchten Begriff der Natürlichkeit müssen wir auch in der Pferdezucht seinen gebührenden Rang zuweisen. Im Zeitalter von künstlicher Besamung mit tiefgefrorenem Samen, Embryotransfer, Tageslichtanlagen in Boxenställen und hormoneller Zyklussynchronisierung müssen wir uns manchmal darauf zurückbesinnen, was Mutter...

weiter
Stuten-Management
Stuten bei Fohlengeburt: Entspannung statt Adrenalinstoß

Geburten sind nicht bei allen Spezies mit Stress und Schmerzen für die Mutter verbunden. Christina Nagel von der Vetmeduni Wien untersuchte erstmals, was im Körper von Stuten während der Geburt genau vor sich geht. Die Forscherin wies nach, dass...

weiter
Stuten-Management
Zeitplan Stutenbedeckung: Was muss wann beachtet werden?

Mit einer Tupferprobe und etwas Glück ist es nicht getan. Wer mit seiner Stute züchten will, fängt am besten schon Monate vor der Bedeckung damit an, genaue Pläne zu schmieden. Was muss man alles beachten, um am Ende ein...

weiter
Schwerpunktthema / Stuten-Management
Stute decken lassen: Wie, wann und von wem?

Mit der Wahl des passenden Papas für das zukünftige Traumfohlen alleine ist es nicht getan. Mindestens eine weitere wichtige Frage muss geklärt werden: Wie soll die eigene Stute bedeckt werden?

weiter
Stuten-Management
Rosseprobleme: Was tun?

Im Frühjahr und Sommer werden Stuten alle drei Wochen zimperlich. „Sie steht, schleimt und blitzt“, heißt es dann im Züchterjargon. Die Rosse der eigenen Stute ist bei Reitern nicht allzu beliebt. Auf Turnier wird das Hormonproblem sogar weggespritzt. Entgegen...

weiter
Stuten-Management
Möglichkeiten der Stuten-Überwachung

Die Mehrzahl aller Stuten kann ihr Fohlen ohne Schwierigkeiten allein zur Welt bringen. Doch in 10 Prozent aller Fälle ist menschliche Hilfe nötig. Schlaflose Nächte müssen trotzdem nicht sein. In den Tagen vor der Geburt gibt es verschiedene Möglichkeiten,...

weiter