Allgemeine Grundlagen

Reiten Sie mit Säbel? – Nein? Dann ist es nicht mehr zwingend, immer von links aufzusteigen. Über diese und viele weitere nicht mehr zeitgemäße Pferderegeln lesen Sie in dieser Rubrik. Vor allem aber geht es um die richtige Kommunikation zwischen Reiter und Pferd mit Zügelhilfen, Schenkelhilfen, Gewicht und Stimme. Außerdem finden Sie wertvolle Tipps zum richtigen Longieren, für das Reiten in Gelände und Straßenverkehr, das Reiten mit Begleithund und wie Sie mit Handpferd gut und sicher ausreiten.

Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Allgemeine Grundlagen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.
Allgemeine Grundlagen
Horsemanship-Trainer-Übersicht: Herkunft, Methoden und Unterschiede

Horsemanship (HMS) könnte frei übersetzt auch „Natürlicher Umgang mit Pferden“ bedeuten. In den letzten Jahren gewinnt der Begriff im Gesamten Pferdesportbereich immer mehr an Bedeutung und es gibt zahlreiche Trainer, die sich mit dieser Methode befassen.

weiter
Allgemeine Grundlagen
Horsemanship, eine Hilfe für jeden Reiter

Gutes Horsemanship, oder anders gesagt, der artgerechte Umgang mit dem Pferd, basiert auf Wissen, Erfahrung und Gefühl. Es geht darum, zu lernen, in brenzligen Situationen die Zeichen des Pferdes schnell zu erkennen und im richtigen Moment die entsprechende Entscheidungen...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Horsemanship in der Praxis

Da der Begriff Horsemanship ursprünglich aus dem Westen der USA stammt, ist die Anwendung am weitesten in der Westernszene verbreitet. Gründliche Vorbereitung des Reitpferdes durch Arbeit am Boden ist hier ganz selbstverständlich. Da Horsemanship nur die Art und Weise...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Horsemanship – eine Definition

Der Begriff Horsemanship (HMS) steht eigentlich nur allgemein für die Art und Weise der Handhabung und des Reitens von Pferden durch den Menschen. Horsemanship ist damit mehr als nur Bodenarbeit mit Pferden. Es ist von Grund auf nicht festgelegt...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Reiten mit Packpferden – so gelingt der Wanderritt

Reiten in den Sonnenuntergang, kochen über´m Lagerfeuer und zelten auf der Pferdeweide - ein Wanderritt, bei dem Sie unabhängig von der Zivilisation sind, ist für viele ein Traum. Um das Gepäck dafür zu transportieren, brauchen Sie meist ein Packpferd....

weiter
Allgemeine Grundlagen
Richtig aufsteigen – der erste Schritt zum gesunden Pferderücken

Früher galt es als richtig, von links aufs Pferd aufzusteigen. Dann kletterten die ersten Freizeit- und Westernreiter auch von rechts in den Sattel und schließlich hieß es, nur das Aufsitzen von einer erhöhten Position aus sei zum Wohle des...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Einhändig Reiten, so geht der Start ganz leicht

Viele konventionelle Reiter meinen, die einhändige Zügelführung sei nur etwas für Westernreiter. Es ist zwar so, dass in der konventionellen Reiterei fast ausschließlich mit beidhändiger Zügelführung geritten wird, aber die meisten vergessen, dass in der klassischen Dressur ursprünglich die...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Bodenarbeit und Natural Horsemanship: Erste Schritte

Die Kommunikation zwischen Pferd und Halter ist wichtig für eine gute Beziehung und für den Aufbau von Vertrauen und Respekt. Bodenarbeit ist ein bedeutender Schritt hin zu einer langjährigen Partnerschaft, die Mensch und Tier bereichert und eine gute Kontrolle...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Reitbegleithund Ausbildung: Pferd und Hund gemeinsam unterwegs

Gemeinsam unterwegs mit Hund und Pferd – davon träumen viele Reiter. Damit ein solcher Ausritt nicht zum Kräftemessen zwischen Mensch und Tier wird, muss vorher aber viel Erziehungsarbeit investiert werden. Wie Sie Ihren Hund zum Reitbegleithund ausbilden, verrät die...

weiter
Allgemeine Grundlagen
Springdistanzen: Worauf kommt es beim Absprung an?

Wenn Springreiter bei großen Championaten mit ihren Pferden scheinbar mühelos auch die kniffligsten Hinderniskombinationen im Parcours überwinden, sieht das auf den ersten Blick einfach aus.
Die Pferde galoppieren gut im Takt mit aktiver Hinterhand, mit feinen Hilfen werden Galoppsprünge verkürzt...

weiter