Ausrüstung

Ob baumloser Sattel, Westernausstattung oder ganz klassisch – was Sie brauchen und worauf Sie achten sollten, erfahren Sie hier. Welche Trense für welchen Zweck und wie man das Leder richtig pflegt, sind weitere Themen dieses Kapitels. Außerdem erhalten Sie wichtige Informationen über Protektoren und die richtige Ausstattung für Ausritte in der dunklen und kalten Jahreszeit. Zusatzrepertoire wie Gamaschen, Sporen und Sicherheits-Westen oder –Airbags, sowie Decken und Stollen wird ebenfalls behandelt.

Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Ausrüstung ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.
Ausrüstung
Wie vermeide ich, dass mein Pferd seine Decke zerreißt?

Findet man morgens sein Pferd mit zerrissener Decke in der Box, so ist das im besten Fall ärgerlich. Im schlimmsten Fall kann sich ein Pferd in der Decke so verfangen, dass es Panik bekommt und sich schwer verletzt. Um...

weiter
Ausrüstung
Wie passt man eine Wassertrense richtig an?

Die Wassertrense ist das am meisten verbreitete Gebiss. Sie kann sowohl zum Dressurreiten, zum Springen als auch im Gelände benutzt werden. Westernreiter sagen "Snaffle Bit" dazu. So passen Sie eine Wassertrense optimal an das Maul ihres Pferdes an.

weiter
Ausrüstung
Silver Sensations: Paradesättel und Silberbeschläge für Westernpferde

Prunksättel waren nicht nur bei den hohen Herren des Mittelalters beliebt. Auch Hollywoodstars und reiche Rancher ritten sie. Die Geschichte der amerikanischen „silver sensations“ begann in Mexico um 1800 und endete im Hollywood der 1940er Jahre. Eigentlich ist diese Geschichte...

weiter
Ausrüstung
Die Geschichte des Westernsattels

Was in Mexiko mit einem unbequemen Sitzgestell für den Pferderücken begann, entwickelte sich über viele Jahrzehnte zu dem Westernsattel, den wir heute kennen. Hank E.Klotz erzählt seine wechselhafte Geschichte.

weiter
Ausrüstung
Ausreiten am Abend: Reflektoren schützen Pferd und Reiter bei Dunkelheit

Viele Reiter haben weder Halle noch Platz. Ihnen bleibt oft gar nichts anderes übrig, als in die Dunkelheit hineinzureiten. Die Gefahren, denen man auf Straßen und im Wald begegnet, sind mit guter Vorbereitung und korrekter Ausrüstung gleich viel weniger...

weiter
Ausrüstung
FN-Sattelkongress: Dicke Pauschen stören den Reiter!

Wenn sich das Pferd nicht wohl fühlt, in seinem Bewegungsablauf unter seinen Möglichkeiten bleibt und der Reiter mit seinem sprichwörtlichen Latein am Ende ist, kann die Ursache in einem falschen oder nicht passenden Sattel liegen. Wie man das erkennt,...

weiter
Ausrüstung
Was ist besser: Reitstiefel oder Chaps?

Kaum ein Ausrüstungsgegenstand spaltet die Pferdewelt so klar in zwei Lager: Ziemlich genau die Hälfte aller Reiter trägt Stiefel, die andere Hälfte Chaps. Mit Chaps hat man mehr Gefühl und Bewegungsfreiheit, finden die einen. Reitstiefel stabilisieren das Bein besser,...

weiter
Ausrüstung
Ausrüstung Reiten: Welcher Zügel für welchen Zweck?

Pferde können davor, dahinter und darüber gehen. Wir können ihn nachfassen, aufnehmen und aus der Hand kauen lassen. Sonst messen die meisten Reiter dem Zügel wenig Bedeutung zu. Hier erfahren Sie, welche Unterschiede es auf dem Markt gibt.

weiter
Ausrüstung
Trensen bzw. Kopfstück selber machen aus Biothane

Ihrem Shetty ist jeder Kinnriemen zu eng? Ihrem Araber schlackert der Nasenriemen? Oder passt der mächtige Kopf Ihres schweren Warmbluts partout nicht durch den Stirnriemen? Wenn Ihr Pferd keine Normgröße hat, sollten Sie nicht verzweifeln, sondern selber machen: Farbenfrohe...

weiter
Ausrüstung
Sattelkauf: Überprüfung der Passform nach dem Reiten

Nicht nur vor dem ersten Probereiten muss die Passform eines neuen Sattels kontrolliert werden. Auch nach dem Ritt macht eine visuelle Überprüfung Sinn. Was das Schwitzbild über den Sitz des Sattels verrät, beschreibt Hartmut Schenk von der Firma Way...

weiter