Vorsorge

Die Empfehlung `Vorsorge ist besser als heilen´ gilt für Pferde ebenso wie für Menschen. Wie Sie bereits mit der richtigen Ernährung und Stallhygiene vorsorgen, lesen Sie in diesem Kapitel. Außerdem erhalten Sie viele wertvolle Hinweise, wie Sie Symptome frühzeitig erkennen, deuten und behandeln können. Welche Pflanzen für Pferde giftig sind und wie Sie Parasitenbefall vorbeugen können, sind ebenso Aspekte dieses Kapitels wie die kritische Auseinandersetzung mit dem Thema Impfen.

Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Vorsorge ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.
Vorsorge
Hitzschlag und Hitzekollaps beim Pferd: Erkennen und Erste Hilfe

Auf der sommerlichen Koppel, aber vor allem bei Ausritten an heißen Tagen drohen Ihrem Pferd Hitzeschäden. Pferde reagieren empfindlicher auf hohe Temperaturen, als vielfach angenommen wird. Deshalb ist es wichtig, die ersten Anzeichen eines Hitzschlags zu erkennen und rechtzeitig...

weiter
Vorsorge
Reiten im Sommer: Was muss man beachten?

Bei einem Sommerritt muss das Reitverhalten zur Temperatur passen. Das bedeutet: Kein wilder Galopp durch die flirrende Hitze, Pferde häufig tränken und im besten Fall nur morgens oder abends reiten. Wie Sie ihr Pferd gesund und fit durch die...

weiter
Vorsorge
Licht-Schutzmasken bei Augenerkrankungen unersetzlich

Pferde lieben freie Bewegung, den Wind um die Nüstern und die wärmende Sonne in den jeweiligen Jahreszeiten. Auf den Turnierplätzen und auch im Freizeitbereich sind immer häufiger die wildesten Konstruktionen zu sehen, die verhindern sollen, dass durch schädliche ultraviolette...

weiter
Vorsorge
Frühjahrsputz im Pferdestall: Hygiene fördert Gesundheit der Pferde

So mancher Pferdehalter legt großen Wert auf die modebewusste Ausstattung der vierbeinigen Sportpartner, aber die Stallhygiene lässt oft zu wünschen übrig. Während Glitzersteinchen die Schabracken das Lederzeug zieren, tummelt sich so manches Ungeziefer gleich nebenan. Dass verklebte Futterreste im...

weiter
Vorsorge
Einschläfern von Pferden: Kritische Anmerkungen zur Euthanasie mit T 61

Euthanasie bedeutet so viel wie „guter Tod“, „sanfter Tod“ oder auch „schöner Tod“. Das wünschen wir uns alle für unsere Tiere, wenn ihre Zeit gekommen ist. Aber ist das vielfach verwendete Medikament T 61 wirklich geeignet, um unsere Pferde...

weiter
Vorsorge
Trinkgewohnheiten von Pferden im Winter: Vorsicht vor zu geringer Wasseraufnahme

Welches Wasser wählen Pferde in der kalten Jahreszeit am liebsten – warmes (temperiertes) Wasser oder kaltes Wasser? Aus dem Bauchgefühl heraus wäre wahrscheinlich anzunehmen, dass Pferde dem „gewärmten Wasser" den Vorzug geben würden. Das Gegenteil ist jedoch der Fall,...

weiter
Vorsorge
Kotwasser beim Pferd – wenn die Verdauung entgleist hilft Entgiftung

Kotwasser ist mehr als nur ein unschöner Anblick. Hinter diesem Symptom steckt ein schwerwiegendes Darm-Problem mit vielen möglichen Ursachen. Im Winter kann die Feuchtigkeit an der Haut des betroffenen Pferdes zudem gefrieren und dort Folgeerkrankungen auslösen.

weiter
Vorsorge
Wenn Pferde Blut brauchen: Blutspenden retten Pferdeleben

Bluttransfusionen gibt es nicht nur in der Humanmedizin. Auch Tiere benötigen mitunter eine Blutspende von ihren Artgenossen. An der Vetmeduni Vienna (Veterinärmedizinische Universität Wien) gibt es seit mehr als zehn Jahren eine Blutbank für Hundeblut. Pferde benötigen fremdes Blut...

weiter
Vorsorge
Stoffwechselstörung beim Pferd: KPU als Folge

Kotwasser, Koliken, Ekzeme, Lahmheiten, EMS und Cushing können auf ein Vorliegen der Stoffwechselerkrankung Kryptopyrrolurie (KPU) hindeuten. In solchen Fällen müssen die betroffenen Pferde mit speziellen Therapien behandelt werden. Dr. Christina Fritz über die gefürchtete und vielfach unerkannte Erkrankung KPU.

weiter
Vorsorge
Stoffwechselstörungen beim Pferd: Nieren Probleme erkennen und behandeln

Mauke muss nicht unbedingt vom Matsch herrühren. Hufrehe kommt nicht immer von einem Fructan-Überschuss. Selbst Pilzerkrankungen und das „Auffresen“ von Salzlecksteinen können stattdessen mit einem Nierenproblem zu tun haben. Dr. Christina Fritz über die ersten Anzeichen einer Stoffwechsel-Überbelastung –...

weiter