1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Reiter :: Outfit

Worauf muss ich beim Waschen von Reithosen achten?

Die Wäsche von Reitbekleidung brachte schon so manche Profi-Hausfrau zur Verzweiflung. Denn Matsch- und Sabberflecken in weißen Reithosen und Funktionstextilien sind eine fiese Herausforderung.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Outfit ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Ausritt im FrhlingBei Reithosen gilt grundsätzlich: Die Hose zum Waschen auf links drehen und auch beim Trocknen die Klettverschlüsse schließen. So vermeiden Sie, dass sich Fusseln auf dem Klettverschluss festsetzen oder er sich während Trocknens verdreht. Haben sich doch Fusseln im Klett verankert, so können Sie sie vielleicht mit einem Klebeband abziehen. Bei hartnäckigen Fällen helfen Zündkerzenbürsten oder eine Messingbürste für Wildleder. Beachten Sie unbedingt die Pflegesymbole auf dem Etikett. So bedeutet z.B. ein Strich unter dem Bottich mit der Gradzahl, dass im Feinwaschgang gewaschen werden muss. Zwei Striche bedeuten: Wollwaschgang. Ein durchgestrichenes Dreieck warnt vor dem Einsatz von Bleichmitteln. Benutzen Sie daher speziell bei weißen Reithosen nie einen chlorhaltigen Fleckentferner – sonst müssen Sie am Ende mit gelben statt braunen Flecken leben. Sämtliche Geheimtipps von Gallseife über Backpulver bis Gardinenreiniger bergen hohe Risiken. Besser waschen Sie die Hose mehrmals oder geben sie gleich in die Reinigung.

Funktionstextilien sind grundsätzlich eher pflegeleicht. Allerdings dürfen sie niemals mit Weichspüler gewaschen werden. Dieser verklebt die Gewebestruktur und verringert die Atmungsaktivität.

Für die Wäsche von Pferdedecken ist Ihre Haushaltswaschmaschine nicht geeignet. Zum einen hat sie ein zu kleines Trommelvolumen. Zum anderen können zurückbleibende Haare zu Verstopfungen der Laugenpumpe und Beschädigung der Heizkörper führen. Dazu kommt, dass bei herkömmlichen Geräten die Trommel freischwingend auf Federbeinen oder Stoßdämpfern montiert ist. Die enorme Unwucht, die beim Schleudern von Pferdedecken entsteht, führt deshalb mit der Zeit zu Defekten von Trommellagerung, Dichtung oder Stoßdämpfern. Bei der Industriewaschmaschine ist die Trommel fest montiert, so dass sie auch starke und dauerhafte Unwuchten verkraften kann. Geben Sie Ihre verschmutzten Decken also besser in ein Reitsportfachgeschäft oder zu einer Pferdedecken-Wäscherei.

Weiterführende Ideen: Auch die meisten Halfter kann man problemlos in die Waschmaschine stecken. Um die Trommel zu schonen, sollte man die Halfter allerdings in einen oder zwei Stoffbeutel (z.B. Jute-Taschen) verpacken und gut verknoten.


Quelle:

Barnboox
Bild: Fotolia #64432958

_min