Zucht :: Pferde-Rassen

Tennessee Walker

Der Tennessee Walker hat seinen Ursprung in Nordamerika und ist meist Rappe, Brauner oder Schimmel. Sein Stockmaß liegt bei ca. 155 cm.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Pferde-Rassen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die Hufe beim Tennessee Walker werden besonders lang gelassen, um den typischen Gang zu unterstützen.
Der Tennessee Walker wurde gezüchtet, um den Plantagenbesitzern die Arbeit zu Pferd zu erleichtern. Diese brauchten ein bequemes Pferd, das bei großer Hitze weite Strecken laufen konnte und gleichzeitig wendig genug war, um sich zwischen den Pflanzenreihen zu bewegen.
Schließlich entstand der Plantation Ambler, der mit Morgans, Vollblütern, Saddlebreds und Trabern gekreuzt wurde.
Der Tennessee Walker ist ein mittelgroßes Pferd mit hoch aufgesetztem Hals und hohem Schweifansatz, dem seine typischen Gänge angeboren sind: Die in der Zucht erwünschten Gänge sind neben dem Flat Walk (verstärkter, gleitender Schritt) der Running Walk (gleicher Bewegungsablauf wie im Flat Walk, jedoch in höherer Geschwindigkeit) und der Canter (ein versammelter Schaukelstuhlgalopp). Alle Tennessee Walkers nicken beim Schritt ein wenig mit dem Kopf. Der Flat-Walk des Tennessee Walkers ist aber so schnell, dass sich das Kopfnicken dabei noch heftig verstärkt.


Quelle:

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

Behling © 2010 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

_min