Zucht :: Pferde-Rassen

Mustang

Der Mustang hat seinen Ursprung in Nordamerika und lebt heute in Reservaten. Es kommen alle Farben vor und ihr Stockmaß liegt zwischen 135–150 cm.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Pferde-Rassen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die spanischen Eroberer brachten ihre Pferde mit nach Amerika. Vor der Entdeckung des Kontinents durch Kolumbus hatte es dort gar keine Pferde gegeben. Viele der aus Europa mitgebrachten Pferde verwilderten und vermehrten sich – so entstanden die Mustangs. Der Name Mustang kommt vom spanischen „mestenos“, was „Herrenlose, Fremde“ bedeutet. In den USA gibt es noch etwa 40.000 frei lebende Mustangs, allerdings versucht man seit einigen Jahren ihre Vermehrung einzuschränken, indem man sie mit dem Hubschrauber einfängt und zur „Adoption“ freigibt. Das ist aber gar nicht so einfach: In Freiheit groß geworden, lassen sie sich später nur noch schwer einreiten. Es gibt auch viele Schecken, Falben und sogar Albinos. Sie sind nicht besonders groß und meist eher derb und stämmig, manche erinnern aber auch an edlere spanische Pferde oder an Berber.


Quelle:

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

Behling © 2010 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

_min