Zucht :: Pferde-Rassen

Freiberger

Die Freiberger haben ihren Ursprung in der Westschweiz und werden in der Schweizer Armee eingesetzt. Häufig sind es Füchse oder Braune und ihr Stockmaß liegt bei ca. 150 cm.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Pferde-Rassen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Freiberger sind die einzige urtümliche Schweizer Pferderasse und stammen vom Hochplateau der Freiberge im Jura. Ein Freiberger wiegt zwischen 550 und 650 kg, er ist kompakt und mittelgroß. Ein relativ kurzer Hals und verhältnismäßig kurze Beine prägen das Aussehen des Pferdes, das in den Schweizer Bergen schon seit Jahrhunderten gezüchtet wird. Freiberger sind leichte Kaltblutpferde, die heute noch zur Arbeit auf dem Feld und im Wald eingesetzt werden. Sie sind sehr gutmütig und umgänglich, robust in der Haltung, und sie eignen sich sowohl zum Reiten als auch zum Fahren. Aber auch als Therapiepferde, im Behindertensport und beim Voltigieren haben sie mittlerweile einen guten Ruf. In ihrer Heimat werden die Freiberger als Sport- und Schlachtpferde gezüchtet. Da die Bewegungen der Freiberger durchaus schwungvoll sind, erfreuen sie sich in den letzten Jahren steigender Beliebtheit.


Quelle:

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

Behling © 2010 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

_min