1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Zucht :: Pferde-Rassen

Fjordpferd

Das Fjordpferd hat seinen Ursprung in Norwegen und man erkennt sie schnell an der schwarz-weißen Mähne. Es sind immer Falben und ihr Stockmaß liegt zwischen 138–148 cm.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Pferde-Rassen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die Fjordpferde, auch Fjording oder Norweger genannt, gehören zu den ältesten Pferderassen Europas. Die Heimat der Falben mit der typisch schwarz-weißen Mähne liegt in den westlichen Provinzen Norwegens. Dieses felsenreiche Gebiet ist für seine Fjorde bekannt. Fjordpferde sind eine sehr urtümliche Pferderasse und erinnern noch stark an das Tundrenpony aus der Eiszeit. Oft findet man an den Beinen der kräftigen Ponys die typischen Zebrastreifen. Auf dem Rücken haben die Fjordpferde meistens den so genannten Aalstrich, einen langen, dunklen Strich, der genau über der Wirbelsäule verläuft. Weiße Abzeichen sind unerwünscht, lediglich bei Stuten ist ein weißer Stern auf der Stirn erlaubt. Norweger eignen sich besonders gut als Freizeitpferde für Kinder und Erwachsene und natürlich als Fahrpferde; sie gelten als zuverlässig und genügsam. Vereinzelt trifft man auch auf Norweger im Westernbereich. Die Zuchtstuten und -hengste müssen in Deutschland bei der Leistungsprüfung neben der Rittigkeit sogar ihr Springvermögen im Freispringen ohne Reiter unter Beweis stellen, die Hengste werden auch auf ihre Fahrtauglichkeit geprüft – so gemütlich wie sie wirken sind sie nämlich gar nicht.

 

 


Quelle:

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

Behling © 2010 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

_min