1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Zucht :: Pferde-Rassen

Connemara

Der Ursprung des Connemara liegt in Westirland und es kommen häufig Schimmel und Falben, seltener Rappen, Braune oder Füchse vor. Ihr Stockmaß liegt zwischen 140–148 cm.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Pferde-Rassen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Um 1950 wurden in die Connemaras Vollblüter, Araber und Irish Draught-Horses eingezüchtet. Die Connemaras stammen aus der Connemara, einer Hügel- und Steinlandschaft an der Atlantikküste Westirlands. Sie haben sich im Laufe der Zeit gut an ihre karge Umgebung angepasst und sind besonders genügsam.
Ihr Körperbau ist kräftig und ihr Charakter wird allgemein hoch gelobt, da sie meist ruhig und zuverlässig sind. Connemaras haben ein hübsches, ausdrucksvolles Gesicht, einen langen Hals und eine gute Sattellage. Ihre Bewegungen sind energisch und raumgreifend, sodass sie sich auch für den Turniersport eignen. Connemaras sind heutzutage die am weitesten verbreiteten und leistungsfähigsten Erwachsenen- und Kinder-Reitponys und nicht zuletzt auch wegen ihres Springtalents so beliebt. Ursprünglich waren Connemaras die typischen Gebirgspferde der Farmer; dabei eigneten sie sich als Trag- wie auch als Reitpferde.  Die Trittsicherheit hat sich bei den meisten Connemaras bis heute erhalten, sodass sie für Geländeritte unvergleichlich gut geeignet sind. Wie die meisten Ponys sind Connemaras gute Futterverwerter und fühlen sich in artgerechter Offenstallhaltung am wohlsten.


Quelle:

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

Behling © 2010 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

_min