Zucht :: Pferde-Rassen

Belgisches Kaltblut

Das Belgische Kaltblut hat seinen Ursprung in Belgien und wird auch Brabanter genannt. Die meisten Vertreter dieser Rasse sind Rotschimmel mit schwarzen Punkten oder Füchse. Ihr Stockmaß liegt zwischen 162 und 172 cm.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Pferde-Rassen ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Belgische Kaltblüter können eine Tonne und mehr wiegen. Ihre Größe und ihr Gewicht sind selbst für eine Kaltblutrasse beeindruckend. Durch den kupierten Schweif wird die breite, gespaltene Kruppe noch stärker betont. Die Belgier sind eng verwandt mit den Ardennern und wie diese haben sie eine Geschichte als begehrte Schlachtrösser und als Arbeitspferde in der Landwirtschaft. Leider werden die Belgier, die zu den schwersten Pferden der Welt gehören, heutzutage fast nur noch zu Schlachtzwecken gezüchtet. Lediglich ein kleiner Anteil von Liebhabern nutzt das Belgische Kaltblut für die alternative Forst- und Landwirtschaft oder für Planwagen- und Brauereiwagenfahrten. Da die Belgier praktisch nicht für den Bereich des Turniersports geeignet sind, ist die Zukunft der Rasse, die es schon zu Zeiten der römischen Besatzung gegeben haben soll, sehr ungewiss. Sie wird kaum noch gezüchtet.


Quelle:

Mit freundlicher Genehmigung des Kosmos Verlags entnommen aus:

Behling © 2010 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG, Stuttgart

_min