1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Haltung :: Ausrüstung

Dicke Sattelunterlagen aus Lammfell verteilen Druck am besten

Können Sattelunterlagen wirklich den Druck auf dem Pferderücken verteilen? Und wenn ja, ist die Dicke oder das verwendete Material dabei von Bedeutung? Diesen Fragen nahm sich kürzlich ein britisches Forscherteam an und fand heraus: Dicke Sattelunterlagen verteilen den Druck besonders gut, im Test schnitt ein Lammfell-Pad am besten ab.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Ausrüstung ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Untersucht wurden eine 4 mm dicke Baumwollunterlage, eine Satteldecke aus 6 mm dickem Baumwoll-Kunstfaser-Gemisch und eine Baumwoll-Lammfell-Unterlage mit 8 mm Stärke. Außerdem wurde der auf den Pferderücken wirkende Druck während des Reitens ganz ohne Unterlage gemessen. Acht Pferde mussten dazu unter ihren Reitern alle drei Gangarten in vorgegebenen Lektionen sechs Minuten lang zeigen. Zur Druckmessung lag ein spezielles Gel-Pad direkt auf dem Pferderücken, dessen Verformungen nach dem Ritt gemessen wurden.

Die Dicke einer Sattelunterlage hatte dabei tatsächlich Auswirkungen auf die Abdrucktiefe. Bei dem dicken Lammfell-Pad war bei allen Reitern der flachste Abdruck erkennbar. Alle anderen Varianten folgten dann in aufsteigender Reihenfolge. Den heftigsten Druck erzeugte also das Reiten ohne Pad, gefolgt von der sehr dünnen Baumwollunterlage. Allerdings gaben die Wissenschaftler zu bedenken, dass nicht nur die Stärke der Sattelunterlage, sondern auch das verwendete Material Einfluss auf die Druckverteilung haben. Und was diese Materialien angeht, gibt es definitiv noch weiteren Forschungsbedarf.


Quelle:

International Society for Equitation Science (SES) / Barnboox

moderator