1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Gesundheit :: Vorsorge

Gundelrebe / Gundermann

Der Gundermann ist eine sehr weit verbreitete Pflanze aus der Familie der Lippenblütler und wächst auf feuchten, nährstoffreichen Wiesen. Während er dem Menschen als Heilpflanze dient, ist er für Pferde hochgiftig.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Vorsorge ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die unauffällige, aber intensiv riechende Pflanze blüht von April bis Juni. Ihre Blätter sehen entfernt wie Efeublätter aus. Besonders häufig findet man sie in der Nähe von Ufern, Auen und Wäldern. Die gesamte Pflanze ist für Pferde giftig – auch noch mehrere Wochen lang im Heu. Es wird von diversen Todesfällen nach Aufnahme größerer Mengen berichtet.

Vergiftungen rufen folgende Anzeichen beim Pferd hervor: Pupillenerweiterung, Zittern, Fieber, Schweißausbrüche, Schleimausfluss aus dem Maul, rötlich-gelber Ausfluss aus der Nase, beschneunigte, röchelnde Atmung, Anstieg der Herzfrequenz.

Foto: Lutz Schneider / pixelio.de


Quelle:

Regina Käsmayr

_min