1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Panorama :: Reiterreisen / Urlaub

Pferde-Safari in Potsdam: 50 Przewalskipferde in der Döbritzer Heide besuchen

Auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Döbritzer Heide bei Potsdam hat die Heinz Sielmann Stiftung Przewalskipferde, Wisente und andere Tiere zur Landschaftpflege eingesetzt. Künftig sollen Besuche als geführte Safari-Touren möglich sein.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Reiterreisen / Urlaub ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die Tiere in dem rund 3500 Hektar großen Areal sind weitgehend sich selbst überlassen. Sie werden nicht gefüttert und nicht tierärztlich versorgt. Lediglich die Hengste aus der momentan 50 Exemplare zählenden Przewalski-Population wurden kastriert. Die Zucht der Wildpferderasse findet nämlich nur im geschützten Rahmen eines Erhaltungszuchtprogramms statt, um Inzucht zu vermeiden.

Die Döbritzer Heide bietet Lebensraum für rund 5.000 seltene Tier- und Pflanzenarten wie beispielsweise Seeadler, Fischotter und Sonnentau. Pferde und Wisente haben die Aufgabe, die Heidelandschaft frei von starkem Bewuchs zu halten. Die Kernzone des Gebiets ist von einer, der Öffentlichkeit zugänglichen Naturerlebnis-Ringzone umgeben. Besucher können von einem rund 55 Kilometer umfassenden Wanderwegenetz und Aussichtsplattformen aus die Landschaft erkunden. Künftig sollen auch geführte Touren im Safari-Stil durchgeführt werden.


Quelle:

pnn.de / Sielmann Stiftung / Barnboox