1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Panorama :: News-Archiv

Zügelhilfen mit Reithandschuhen kommen feiner durch

26.08.2015 – Reithandschuhe, so könnte man meinen, stören das Gefühl zwischen Hand und Pferdemaul. Das Gegenteil ist der Fall, wie jetzt eine aktuelle Studie bewies. Unabhängig vom reiterlichen Niveau wandten hier alle Reiter weniger Kraft auf, wenn sie Handschuhe trugen.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet News-Archiv ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Auf einem Simulator testete ein Forscherteam aus Cornwall sechs Reiter in allen drei Gangarten. Dabei kam heraus: Wenn die Testpersonen Handschuhe trugen wandten sie im Durchschnitt 1,85 Newton weniger Kraft auf als mit blanken Händen. Das macht deutlich, dass Reithandschuhe nicht nur die Hände des Reiters, sondern auch das Maul des Pferdes schützen und damit für mehr Leichtigkeit, Anlehnung und Losgelassenheit sorgen.

Auch das Material der Zügel hatte in der Studie Einfluss auf die Zugkräfte, die im Maul des Pferdes ankamen: Gummizügeln verleiten demnach Reiter zu vermehrtem Ziehen. Die besten Werte wurden bei der Verwendung von Gurtzügeln festgestellt, gefolgt von Lederzügeln. 

 

Lesen Sie hier mehr:

Ausrüstung: Welcher Zügel für welchen Zweck
Zügelhilfen beim Westernreiten und Englischreiten
Elastische Zügeleinsätze behindern Kommunikation mit dem Pferd

 


Quelle:

"Do gloves have an impact on rein tension?" / Hayley Randle / Barnboox

moderator