Panorama :: News-Archiv

Springreiter-Equipe für die EM in Aachen benannt

04.08.2015 - Welche fünf Springreiter für Deutschland bei der Europameisterschaft vom 11. bis 23. August in Aachen an den Start gehen werden, steht jetzt fest. Der Ausschuss Springen des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) hat auf Vorschlag von Bundestrainer Otto Becker nun die Namen der Reiter bekannt gegeben.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet News-Archiv ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Für das deutsche Team reiten Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara, Christian Ahlmann (Marl) mit Taloubet Z oder Epleaser van’t Heike, Daniel Deusser (Mechelen/BEL) mit Cornet D’Amour und Meredith Michaels- Beerbaum (Thedinghausen) mit Fibonacci. Als Reservereiterin wurde Janne-Friederike Meyer (Schenefeld) mit Goja benannt.

Die Wettkämpfe im Springen finden vom 19. bis 23. August im Hauptstadion statt. Die EM beginnt für die Springreiter mit einem Zeitspringen am Mittwoch, 19. August, bei dem das Ergebnis in Strafpunkte umgerechnet wird. Es folgt der Nationenpreis über zwei Umläufe. Die besten zehn Teams aus dem ersten Umlauf bzw. die 50 besten Einzelreiter aus dem Zeitspringen und dem erstem Umlauf qualifizieren sich für die zweite Runde. Die Entscheidung über die Mannschafts-Medaillen fällt nach dem zweiten Umlauf des Nationenpreises am Freitag, 21. August. Die 25 punktbesten Reiter aus Zeitspringen und Nationenpreis starten im Einzel-Finale am Sonntag, 23. August. Hier werden noch einmal zwei Umläufe geritten. Europameister wird der Reiter, der nach den fünf Runden die wenigsten Strafpunkte hat. Bei Strafpunktgleichheit entscheidet ein Stechen über den Sieg.

Weitere Informationen zum deutschen Team und den Europameisterschaften in Aachen unter www.pferd-aktuell.de/em2015

 


Quelle:

fn-press

moderator