1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Panorama :: News-Archiv

Nationales Hallenreitturnier VER-Dinale in Verden startet am 30.Januar 2014

Vom 30. Januar bis 2. Februar findet in der Verdener Niedersachsenhalle die 39. Auflage des Hallenreitturniers VER-Dinale statt. Mit seiner Mischung aus absoluten Cracks, talentierten Nachwuchsreitern und regionalen Größen verspricht das Traditions-Event, auch in diesem Jahr ein Pferdesportspektakel der Extraklasse zu werden.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet News-Archiv ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die Zuschauer erwartet ein viertägiges Programm mit insgesamt 19 Dressur- und Springprüfungen. Höhepunkt ist der Große Preis von Verden am Sonntag um 16.15 Uhr.Für die Springprüfungen haben unter anderem der 51-jährige Mannschafts-Welt- und Europameister Carsten-Otto Nagel und Mylene Diederichsmeier genannt. Carsten-Otto Nagel hat den "Großen Preis" schon einmal vor 18 Jahren auf Lagretto gewonnen, Mylene Diederichsmeier als einzige Reiterin sogar schon zweimal im Jahre 2004 und 2006, jeweils auf ihrer Stute Konni. Mit dem seit vielen Jahren in Harpstedt lebenden Dänen Sören Pedersen wird ein weiterer Reiter dabei sein, der 2008 in Verden bei der VER-Dinale den "Großen Preis" auf Lobster gewonnen hat. Weitere bekannte Springreiterinnen und Springreiter wie die Lokalmatadorin Mynou Diederichsmeier (Varste), Andreas Kreuzer, Holger Wulschner, Felix und Toni Hassmann,Mario Stevens, Fritz Fervers sowie "Jockl" Heyer und Hilmar Meyer, um nur einige zu nennen, werden bei der VER-Dinale 2014 aufsatteln. Hinzu kommen internationale Nennungen aus Dänemark, Schweden, Russland und sogar Japan ist dabei. Insgesamt haben aus 16 Gastnationen Reiter genannt. In den Dressurprüfungen haben neben den Döhlberger Lokalmatadoren Britta und Hannes Baumgart (RV Aller-Weser) unter anderem die kanadische Olympiateilnehmerin Leonie Bramall, Hartwig Burfeind, Kirsten Büntemeyer, Martin Christensen, Cornelia Dyhr, Peter Koch, Esther Hartenstein, Anne Horstmann, Cora Jacobs, Marion Loew, Anne Torp Madsen und Tierärztin Dr. Candida Romero Tirado genannt.

Besonders spannend ist die VER-Dinale auch wieder für den Springreiternachwuchs. In einem Qualifikationsspringen wird die Startreihenfolge für das Finale des Bundesnachwuchschampionats der Ponyspringreiter – Höveler Trophy (FN) – am Sonntag ermittelt. Dort gibt es noch einmal zwei Umläufe, wobei der zweite den vier besten Paaren vorbehalten ist und mit Ponywechsel ausgetragen wird.

Am Freitagabend präsentieren sich ab 19 Uhr rund 30 Hengste des Landgestüts Celle in der "Großen Hengstschau" des Landgestüts Celle statt. Nicht fehlen darf inzwischen bei der VER-Dinale die Wahl der "Miss VER-Dinale 2014" sowie am Sonnabendabend ab 22 Uhr die Championship Party "Jump & Rock" im Forum der Niedersachsenhalle. Auch in diesem Jahr werden viele Aktive, Helfer und Besucher den vorlöetzten Turniertag zünftig in gemütlicher Runde ausklingen lassen. Insgesamt gingen beim Veranstalter Nennungen von rund 230 Reiterinnen und Reitern ein. Ein Zeichen dafür, dass die VER-Dinale bei vielen Spitzenreiter und -reiterinnen unverändert sehr beliebt ist.

Absoluter Höhepunkt am Sonntagnachmittag ist wieder der "Große Preis", eine Springprüfung der Kl. S*** mit Siegerrunde. Hier geht unter anderem die Vorjahrtessiegerin Lara Klaphake als Titelverteidigerin an den Start.  
 

Weitere Informationen http://www.ver-dinale.de/  


Quelle:

_min