Panorama :: News-Archiv

Münster: Sieg für Uta Gräf und Dandelion mit mehr als 76 Prozent in der Kür

11.08.2014 - Hatten am ersten Tag des Turniers der Sieger in Münster im Grand Prix auf Vier-Sterne-Niveau Christoph Koschel (Hagen a.T.W.) und der westfälische Rockwell-Sohn Rostropowitsch NRW die Nase vorn, so drehte die dort Zweitplatzierte Uta Gräf (Kirchheimbolanden) mit Dandelion OLD in der Grand Prix-Kür am Samstagabend den Spieß um.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet News-Archiv ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Mit 76,025 Prozent sicherte sich die Pferdwirtschaftsmeisterin mit ihrem Oldenburger (v. De Niro) die Kür und verwies Christoph Koschel auf seinem westfälischen Rockwell-Sohn Rostropwowitsch NRW auf Platz zwei (73,625 Prozent). Platz drei in der Kür gab es für Hendrik Lochthowe (Rechtmehring), der mit Meggle´s U.S. Latina auf 72,525 Prozent kam. Der im münsterländischen Nottuln lebende Patrik Kittel (Schweden) belegte als bester Ausländer mit Wladimir O.A. Platz vier (72,375 Prozent). Fabienne Lütkemeier (Paderborn) kam mit Qui Vincit Dynamis auf Platz fünf (71,825 Prozent).

 


Quelle:

fn-press

_min