Panorama :: News-Archiv

Islandpferde-WM 2015: Vier Weltmeister kommen aus Deutschland

18.08.2015 - 18 Weltmeister gibt es alle zwei Jahre auf der Islandpferde-Weltmeisterschaft. Nach einer Woche WM in Herning/Dänemark ist nun klar: Vier davon kommen aus Deutschland. Die deutschen Reiter zeigten sich in ihrer besten Form und holten außerdem einmal Silber und dreimal Bronze.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet News-Archiv ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Den begehrten Titel holten Johanna Tryggvason aus Radevormwald, Helmut Bramesfeld aus Neumünster, Lucie Maxheimer aus Ratingen/Düsseldorf und Marvin Heinze aus Ladbergen.

Helmut Bramesfeld aus Neumünster, der mit seinem 14-jährigen Wallach Blöndal vom Störtal die Disziplin des Speedpass gewann, wurde im zweiten Durchgang mit einer Zeit von 7,36 Sekunden Weltmeister über die Distanz von 100 Meter. Johanna Tryggvason aus Radevormwald siegte mit ihrem Fönix frá Syðra-Holti in der Viergangkombination. Diese setzt sich aus den besten Punktwertungen in einer der Töltprüfungen T1 und T2 sowie der Viergangprüfung zusammen. Tryggvason erhielt für ihren feinen Ritt in der T2 Bronze und den vierten Platz in der Viergangprüfung. Das sicherte ihr den Weltmeistertitel in der Kombinationswertung.

Zwei weitere Weltmeistertitel gab es unter den Junioren (Altersklasse 16-21 Jahre) für Deutschland: Der 20-jährige Marvin Heinze aus Ladbergen holte mit seinem Hengst Myrkvi vom Quillerhof aus familieneigener Zucht den Weltmeistertitel der Young Rider (YR) im Fünfgang nach Deutschland. In einem sehr spannenden Finale setzte er sich mit 6,69 Punkten gesamt an die Spitze. Den Weltmeistertitel in der Töltprüfung T2 YR gewann die 17-jährige Lucie Maxheimer aus Ratingen bei Düsseldorf mit ihrer Rappscheckstute Stjörn vom Eifelhaus. Mit gleichmäßig guten Noten in allen Aufgabenteilen der Töltprüfung T2 ließ sie die gesamte Konkurrenz im A-Finale ihrer Altersklasse hinter sich und gewann mit 6,42 Punkten.

Alle Sieger dieser Meisterschaft haben neben ihren vom Publikum in Herning bejubelten Erfolgen automatisch die Startberechtigung für die nächste Weltmeisterschaft, die 2017 im niederländischen Oirschot stattfinden wird.

 


Quelle:

IPZV / Barnboox

moderator