1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
Panorama :: News-Archiv

EM-Aus für Totilas: Verdacht auf Lahmheit auf der Hinterhand

14.08.2015 – Matthias Alexander Rath und Totilas werden nicht mehr in der Einzelwertung der Dressurreiter auf der EM in Aachen antreten. Das gab Mitbesitzer Paul Schockemöhle heute morgen bekannt. Stattdessen soll der Hengst in einer Klinik untersucht werden. Die „Taktstörungen“ im linken Hinterbein hatten beim Ritt in der Mannschaftswertung für eine uneinheitliche und niedrige Richterbewertung gesorgt.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet News-Archiv ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Zum wiederholten Male wird der „Wunderhengst“ nun wegen gesundheitlichen Problemen vorübergehend aus dem Sport genommen. Schockemöhle bestätigte allerdings keine Lahmheit im linken Hinterbein, wie in Fachkreisen vermutet wird. In der Klinik sollen nur „eventuelle Schäden“ diagnostiziert oder ausgeschlossen werden. Äußerlich sei an dem betroffenen Bein nichts feststellbar. Die Röntgenaufnahmen, die vor der EM angefertigt worden, seien in Ordnung gewesen. Beim Vet-Check hatte aber bereits ein Tierarzt gegen die Zulassung des Hengstes zum Grand Prix plädiert – war aber mehrheitlich überstimmt worden. In den nächsten tagen wollen Schockemöhle und An-Kathrin Linsenhoff entscheiden, wie es mit dem mittlerweile 15-jährigen Totilas weitergehen soll.

 


Quelle:

St. Georg / Barnboox

moderator