1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Die Hilfengebung des Reiters

Die harmonische Verständigung zwischen Reiter und Pferd, also das korrekte Zusammenspiel der Reiterhilfen ist die Grundvoraussetzung für gutes Reiten. Welche Arten von Hilfen gibt es und wie funktioniert ihr Zusammenspiel? Wie wendet man sie an, wie dosiert man sie richtig? Dieses Buch von Clarissa Busch erklärt leicht verständlich die Anwendung der verschiedenen Reiterhilfen.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Bücher- und Videoecke ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Die Hilfengebung des Reiters ist die Basis für ein harmonisches, feines Reiten. Nur wenn das Pferd die Hilfengebung versteht, wird es richtig und korrekt reagieren. Es ist wie eine unsichtbare Übereinstimmung zwischen dem Reiter und Pferd. Und es ist mit Nichten eine Einbahnstraße vom Reiter zum Pferd. Auch das Pferd kommuniziert durch seine Reaktion auf die gegebenen Hilfen. Es wird willig reagieren oder sich unter Umständen vehement widersetzen. Der Reiter muss das als Signal verstehen, dass etwas falsch ist und sich selbst fragen, ob die Hilfen richtig gegeben wurden.

Richtige Hilfengebung ein langer Weg

Die Autorin zeigt auf 80 Seiten verbunden mit vielen Abbildungen die Anwendung von Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen. Erläutert wie bedeutsam der Sitz, also die losgelassene Balance des Reiters bei allen Manövern mit dem Pferd, für das korrekte geben der Hilfen ist. Gibt praxisnahe Tipps für die Hilfengebung in den verschiedenen Gangarten von Schritt bis Galopp. Es wird erläutert wie das Zusammenspiel der einzelnen Hilfen erst zu einer völligen Losgelassenheit des Pferdes führt. Und gibt ausführliche Anleitungen wie die Hilfen beim Reiten von Übergängen und Hufschlagfiguren eingesetzt werden. Damit sind Zirkel, Schlangenlinien, Vorhandwendung und Co. kein Problem mehr. Sie macht auch deutlich, dass dies alles nicht in 5 Unterrichtseinheiten gelernt werden kann, sondern ein langer Lernprozess bei Reiter und Pferd ist.

Aus dem Inhalt des Buches

Auf alle Fragen zu dem weiten Feld der Hilfengebung gibt dieses Buch Antworten. Leicht verständlich und gut nachvollziehbar erklärt es die Grundbegriffe der reiterlichen Hilfengebung:

·         Die Reiterhilfen: Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen

·         Hilfengebung in der Bewegung: Schritt, Trab und Galopp

·         Übergänge reiten: Schritt-Trab-Galopp-Halten

·         Hufschlagfiguren richtig reiten

Dieses Buch ist ein praxisorientiertes und informatives Nachschlagewerk – für alle Reiter, für jeden Tag. Ein unentbehrlicher Ratgeber, den man für das tägliche Training immer wieder zur Hand nimmt.

Über die Autorin

Clarissa L. Busch ist staatliche Pferdewirtin Reiten und arbeitet seitdem als Reitlehrerin und Pferdeausbilderin. Ihr besonderes Interesse galt schon immer der Ausbildung junger Pferde sowie Spezialrassen. Aus diesem Grunde war sie lange Zeit als Auktions- und Hengstleistungsprüfungsreiterin tätig. Seit vielen Jahren widmet sie sich besonders der Rückentherapie von Pferden. Seit 1994 ist sie darüber hinaus als Turnierrichterin im In- und Ausland tätig.

Neben dem Reiten ist ihre Passion das Bücherschreiben. Sie hat bereits viele Fachbücher geschrieben, die vielfach weltweit übersetzt verkauft werden. Im Cadmos Verlag erschienen von Clarissa L. Busch die Bücher „Pferdetraining nach Dressurprotokoll“, „So werde ich Turnierreiter“, „Springreiten leichtgemacht“ und „Was der Turnierrichter sehen will“. Sehr viele positive Statements von Lesern spornen sie immer wieder an, Neues zu schreiben.

Das Buch „Die Hilfengebung des Reiters“ von Clarissa L. Busch können Sie hier bestellen.

 


Quelle:

Cadmos Verlag GmbH