Weidemanagement

Die Weidehaltung ist die natürlichste Form der Pferdehaltung, aber auch die aufwendigste. Pferde setzen einer Weide naturgemäß ziemlich stark zu. Was Sie als Halter über das Jahr tun müssen, um die Weide zu jeder Jahreszeit in Schuss zu halten, lesen Sie im Kapitel Weidemanagement. Hier erhalten Sie Informationen über eine sichere Einzäunung, die richtige Düngung sowie den Umgang mit unerwünschten Nebenwirkungen, wie Herbstgrasmilben oder saisonaler Weidemyopathie.

Narrow the search by the category Weidemanagement. A search term delivers articles to this matter.
Weidemanagement
Jakobskreuzkraut – tödliche Gefahr auf der Pferdeweide

Das Jakobskreuzkraut, botanisch Senecio jacobaea, eine gelb blühende Giftpflanze, hat sich in den vergangenen Jahren in Deutschland stark verbreitet. Besonders auf wenig genutzten Weiden, Brachflächen, Wegrändern und Böschungen breitet sich diese zweijährige Giftpflanze weiter aus. Die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen und...

weiter
Weidemanagement
Weide düngen – für gesunde Pferde

„Gesunder Boden, gesunde Pflanzen, gesunde Pferde“ – dieser Grundsatz hat nach wie vor Gültigkeit. Unter den Maßnahmen des Weidemanagements nimmt die Düngung eine besondere Rolle ein. Eine maßgeschneiderte Düngung liefert der Pferdeweide nicht nur die notwendigen Nährstoffe für einen...

weiter
Weidemanagement
Wichtige Tipps zum richtigen Anweiden

Kein Zweifel: die Weidesaison steht in den Startlöchern. Wenn es dann so weit ist, dass die Pferde tatsächlich auf die Wiese dürfen, sollte man es langsam angehen lassen – sonst drohen Kolik und Hufrehe. Auf dem amerikanischen Internetportal QuarterHorseNews...

weiter
Weidemanagement
Streuobstwiesen für Pferde: Vor- und Nachteile abwägen

Die Nutzung von Streuobstwiesen als Weideflächen für Pferde ist immer wieder ein viel diskutiertes Thema. Einerseits ist der Baumbestand als Schattenspender im Sommer von hohem Mehrwert für die Tiere. Auch das vielfältigere Gräser- und Kräuterangebot im Vergleich zu baumlosen...

weiter
Weidemanagement
Untersuchung zeigt: Viele Pferdeweiden sind falsch gedüngt!

Ein Großteil der Pferdeweiden ist falsch gedüngt. Das ergibt eine Auswertung von 1.550 Pferdeweiden aus den vergangenen Jahren, die das Untersuchungszentrum LUFA NRW der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen durchgeführt hat.

weiter
Weidemanagement
Weidepflege im Frühjahr

Wie wird eine Pferdeweide nicht nur zur Auslauffläche, sondern auch zur wertvollen Nahrungsgrundlage? Was müssen Sie tun, um Ihre Weide im Frühjahr fit für den Sommer zu machen? Guido Kugolowski, Inspekteur der Laufstall-Arbeits-Gemeinschaft e.V. (LAG) beleuchtete das Thema in...

weiter
Weidemanagement
Ausbrecher: Pferde auf der Flucht, wie kann man vorbeugen?

Das grausige Foto geistert immer noch durchs Internet: Ein Haflinger steckt mitten in einem Personenkraftwagen - von vorne durch die Windschutzscheibe gesprungen und gelandet auf dem Beifahrersitz. Dem Pferd kostete es das Leben, der schockierte Autofahrer kam mit dem...

weiter
Weidemanagement
Weidemanagement im Herbst

Pferdehaltung bedeutet, sein Augenmerk auf möglichst viele Komponenten zu legen und dies nach allen Regeln der Kunst gleichzeitig. Faulheit und den "Kopf-in-den-Sand-stecken" wäre zwar vor der Kälte des Winters eine Option, doch dies rächt sich sehr schnell. Wenn die...

weiter
Weidemanagement
Weidehütten genehmigen: Wie funktioniert das?

Wer als Privatperson eine Weidehütte errichten will, muss erst einmal den Amtsschimmel reiten. Eine Genehmigung vom Landratsamt bekommen Nicht-Landwirte nur mit sehr viel Glück oder ein wenig Schummelei. Ein Patentrezept gibt es nicht. Dafür aber gleich mehrere Ansatzpunkte, die...

weiter
Weidemanagement
Weidehygiene für unsere Pferde

Der Sommer ist für unsere Pferde die schönste Zeit, dann können sie Tag und Nacht auf der Weide verbringen, so wie es ihrer Natur am meisten entspricht. Um ihnen den Appetit am Gras nicht zu verderben, muss eine Weide...

weiter