1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars

Wie finde ich den richtigen Pferdetherapeuten für mein Pferd?

Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Solch eine Situation kennt jeder Pferdebesitzer, wenn er merkt, dass etwas mit dem vierbeinigen Sport- und Freizeitpartner nicht stimmt. Aber wie erkennt man unter den zahlreichen Therapeuten einen mit einer qualifizierten Ausbildung und einer fundierten, qualitativ abgesicherten Behandlung? Wertvolle Tipps für die Vorgehensweise liefert dieser Fachartikel.
Grenzen Sie ihre Suche auf dem Gebiet Alternative Therapien ein. Mit einem Suchbegriff liefert unsere Datenbank Fachbeiträge zu diesem Thema an.

Das Pferd lahmt, nicht richtig, nur so ein bisschen oder geht klamm ohne ersichtlichen Grund. Man merkt es beim Führen oder Reiten. Den Tierarzt rufen? Oder ist da der Physiotherapeut besser? Wen soll man zur Hilfe rufen, wem kann man vertrauen, wenn es darum geht, schnellstmöglich die beste Behandlung zu leisten?

Welche Ausbildung qualifiziert wofür?

Aufgrund ihres Studiums sind nur Veterinärmediziner berechtigt, Medikamente an Tiere zu verabreichen. Ein jahrelanges Studium, fundierte naturwissenschaftliche und medizinische Kenntnisse und umfassende Praxiserfahrung zeichnen einen Tierarzt zudem aus und machen ihn in jedem Fall zum ersten Ansprechpartner in fraglichen Situationen. Wenn er grünes Licht gibt, kann ein Physiotherapeut oder Heilpraktiker die Heilung begleiten und vor allem präventiv zum Einsatz kommen, um beispielsweise Rückfälle vorzubeugen.

Um den Titel eines Pferdephysiotherapeuten oder eines Tierheilpraktikers tragen zu dürfen, ist hingegen grundsätzlich kein Studium an einer Universität notwendig. Möchte man sicher gehen, dass ein Pferdephysiotherapeut universitäre oder praktische Vorkenntnisse bereits vor der spezifischen Aus- oder Fortbildung zum Pferdetherapeuten erlangt hat, sollte man auf die FN-Kennzeichnung „FN-Pferdephysiotherapeut“ achten. Diese erhalten lediglich Absolventen der FN-Fortbildung, die zuvor bereits ein abgeschlossenes Studium der Veterinärmedizin oder eine Ausbildung zum Physiotherapeuten in der Humanmedizin abgeschlossen haben.

Therapeuten, die diese Kennzeichnung nicht vorweisen können, sollten ihre Prüfung an einer anerkannten Schule abgelegt haben, eine Kennzeichnung des Bundesverbandes zertifizierter Tierphysiotherapeuten e. V. sichert außerdem ab, dass der Therapeut die Qualitätskriterien des Verbandes einhält.

Im Bereich der Heilpraktiker dient ein Zusatz des Verbandes Deutscher Tierheilpraktiker e.V. (VDT) einer gewissen Qualitätssicherung. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Teilnehmer hier die Berufsbezeichnung „Geprüfter Tierheilpraktiker (VDT)“.

Wo finde ich den richtigen Pferdephysiotherapeuten für mich und mein Pferd?

Auf der Suche nach einem Pferdephysiotherapeuten informieren sich Pferdebesitzer heute oftmals zunächst über das Internet. Hier bekommt man erste Adressen und Anregungen geliefert. Außerdem können auf den Internetseiten der zitierten Verbände kostenlos Listen von zertifizierten Pferdephysiotherapeuten eingesehen werden.

Wichtig ist, sich im Vorfeld genau über einen Therapeuten zu informieren. Dafür sollten auch Meinungen und Erfahrungen von Reiterfreunden und der Stallgemeinschaft mit einbezogen werden. Das hilft, unseriöse „Quacksalber“ auszusortieren, diese werden sicher nicht weiterempfohlen.

Auswahl-Schritte für die Suche

Tierarzt
Der Tierarzt des Vertrauens sollte erster Ansprechpartner sein und kann sicherlich einen guten Therapeuten empfehlen. Er hat die nötige Expertise, die Qualität von Therapeuten zu beurteilen. Oft bestehen Kooperationen zwischen Tierärzten und alternativen Therapeuten, die dann auch Hand in Hand zusammenarbeiten.

Ausbildung
Im Vorfeld sollte man sich ausführlich über den Therapeuten informieren und darauf achten, dass er eine Ausbildung an einer anerkannten Schule abgeschlossen hat und/oder von einem Verband zertifiziert ist.

Empfehlungen
Sich in seinem Reiter-Umfeld umzuhören, wer welche Erfahrungen gemacht hat, erweist sich meistens als effektiv. Manchmal gibt es sogar einen Haus und Hof-Physiotherapeuten in einem Stall, was oft, aber natürlich nicht immer, einen Rückschluss auf die Qualität dessen zulässt.

Nützliche Links
Mitglieder des Bundesverbandes zertifizierter Tierphysiotherapeuten (BZT) und Möglichkeit direkt einen zertifizierten Therapeuten in seiner Nähe zu suchen.
www.bzt-ev.de/index.php/therapeuten

Listen geprüfter Physiotherapeuten und Heilpraktiker findet man hier:
www.pferd-aktuell.de/ausbildung/ausbilder–trainer/fn-pferdephysiotherapeut/fn-pferdephysiotherapeut
www.tierheilpraktiker.de/aktuelles/tierheilpraktikersuche.html


Quelle:

Sasse & Schockemöhle Communications / Barnboox
Bild: Christian Danner