Problem & Lösung

Pferde sind gutmütige Tiere, sonst würden sie sich bei ihrer Größe und Stärke nicht reiten lassen. Doch auch gut ausgebildete Tiere haben schon einmal ihren eigenen Kopf. Meist führen schlechte Erfahrungen zu unerwünschtem Verhalten. Was Sie tun können, wenn Pferde im Gelände durchgehen, buckeln oder sich nicht Auftrensen lassen wollen und was häufig die Ursachen dafür sind, erfahren Sie in dieser Rubrik. Neben Trainingstipps erfahren Sie außerdem, wie Sie nach einem Sturz Ihre Angst überwinden.

Narrow the search by the category Problem & Lösung. A search term delivers articles to this matter.
Problem & Lösung
Pferd lässt sich nicht auftrensen – was tun? Expertentipp von Peter Pfister

Ein Pferd kann noch so gut geritten sein - wenn es sich nicht auftrensen lässt, kommt der Reiter gar nicht erst in den Sattel. Gerade diejenigen Pferde, die früher schlechte Erfahrungen mit unpassenden Trensen, festen Nasenriemen oder reiterlicher Gewalt...

weiter
Problem & Lösung
Pferd lässt sich im Gelände nicht halten – Was tun?

Für manche Reiter sind die Ausritte im ersten Sommerabschnitt purer Stress. Überschäumendes Temperament des Pferdes und wildes Losstürmen im Galopp kann man allerdings verhindern, denn gutes Geländereiten beginnt nicht erst im Sommerhalbjahr im Gelände, sondern muss Teil der Winterarbeit...

weiter
Problem & Lösung
Ausbildungstipp von Christoph Hess: Den fliegenden Galoppwechsel richtig durchspringen

Der fliegende Galoppwechsel gehört zu den besonderen Herausforderungen in der Ausbildung von Reiter und Pferd. Manche Karriere scheitert an diesem Punkt. Klappt die L-Dressur noch sicher, verhindert der nicht korrekte fliegende Galoppwechsel die Platzierung in der Klasse M.

weiter
Problem & Lösung
So bereiten Sie Ihre Pferde auf Silvester vor

Wenn am 31. Dezember die Raketen knallen, verbringt so mancher Pferdebesitzer aus Angst um seine Pferde Silvester zu Hause. Ist auf der Koppel und im Stall alles in Ordnung? Hält der Zaun panischen Ausbruchsversuchen stand? Wie kann ich den...

weiter
Allgemeine Grundlagen / Problem & Lösung
Trainingstipp von Leslie Desmond: Wie galoppiere ich leicht, unbeschwert und doch versammelt? Teil 2

Leslie Desmond gehört zu den internationalen Toptrainern. Als Schülerin von Bill Dorrance hat sie ihre Methode "Feel and Release" genannt, also "Gefühl und Nachgeben“. Hier lernen Reiter eine verlässliche, gefühlvolle Partnerschaft mit ihrem Pferd zu entwickeln. Wie das beim...

weiter
Allgemeine Grundlagen / Problem & Lösung
Trainingstipp von Leslie Desmond: Wie galoppiere ich leicht, unbeschwert und doch versammelt? Teil 1

Leslie Desmond gehört zu den internationalen Toptrainern. Als Schülerin von Bill Dorrance hat sie ihre Methode "Feel and Release" genannt, also "Gefühl und Nachgeben“. Hier lernen Reiter eine verlässliche, gefühlvolle Partnerschaft mit ihrem Pferd zu entwickeln. Wie das beim...

weiter
Problem & Lösung
Kutschenunglücke durch bessere Ausbildung verhindern: „Fahrschulen sind gefragt!“

In Deutschland gibt es regelmäßig schlimme Unglücke mit Kutschen. Allein im Juli meldete die Polizei 12 Fälle, die Dunkelziffer dürfte noch wesentlich höher liegen. Wir sprachen mit Bernd Rachner von der Bayerischen Fahrervereinigung über die Gründe und Lösungsmöglichkeiten.

weiter
Allgemeine Grundlagen / Problem & Lösung
Johann Hinnemann und Eckart Meyners: Hilfengebung Paraden und halbe Paraden

Paraden gibt jeder Reiter spätestens dann, wenn er seinen Vierbeiner zum Stehen bringen will. In den meisten Fällen wird munter am Zügel gezerrt und der Oberkörper nach hinten geschmissen. So erreicht man nach einem kurzen Kampf zwar sein Ziel,...

weiter
Allgemeine Grundlagen / Problem & Lösung
Tölt bei Gangpferden: Wie reitet man ihn richtig?

Gangpferde haben das Image, dass man sich jederzeit „draufsetzen und lostölten“ könne. Ein einseitiges, weit an der Realität vorbei gehendes Zerrbild, das vor allem Isländer betrifft. Denn auch sie sind keine beweglichen Sofas, die jedermann quasi auf Knopfdruck geradewegs...

weiter
Problem & Lösung
„Hilfe, mein Pferd zappelt!“ – Ausbildungstipps von Christoph Hess

Ein junges Pferd kann nur dann erfolgreich lernen, wenn es sich sicher und geborgen fühlt und den Reiter als „Alphatier“ akzeptiert. Herumzappeln und stetiges Wiehern sind deutliche Zeichen für Unsicherheit. Wie Vertrauen aufgebaut wird, erläutert FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess.

weiter